gebert. consulting

Vorsprung und Nachhaltigkeit 
durch cleveres Zusammenspiel 
bei der 
Kosten- und Wertoptimierung

 


 

UND WELCHE WERTE SIND 
IHNEN WICHTIG?

 

Stellen sie sich vor, heute würde über Nacht ein Wunder geschehen.  

Was wollen sie morgen früh für ihr Unternehmen sehen?

 

 

 

 

OK
fangen wir an ...

... mit unserem PROLOG,
ein kostenloses, persönliches Erstgespräch

Wir beraten Unternehmen und Organisationen in Punkto Kosten und Werte zu Produkten, Services, Technologien, Prozesse, Netzwerken und Mitarbeitern. Lernen sie uns in einem ersten Austausch kennen .

Ein Spaziergang mit Gespräch    WALK+TALK   
oder im Internet ein                       MEET+TALK
 

Kontaktieren sie uns hier

Beratung 
zum festen Preis

Unser Beratungspaket macht es möglich

 

Als Unternehmensberatung sind wir wenig traditionell: 
wir entsenden ihnen keine Berater und verkaufen ihnen auch nicht deren Zeit.

Wir gestalten mit ihnen ein hoch effektives und fokussiertes Zusammenspiel. Sie lernen, während wir tun, was Unternehmensberater*innen so tun:   Analysen, Strategien, Training, Coaching, Workshops, Interviews, Verhandlungen und mehr.

Ziel ist es, dass sie mit uns schnell auf DEN Punkt kommen und ihre Schritte realisieren. Zunächst noch mit uns und dann immer schneller, selbstständiger, öfter, besser – ein echtes Upskill

Unser Beratungspaket besteht neben Erfahrung aus einer wirksamen Kombination von Lean Management, Qualitätsmanagement, Agile, Scrum und Design Thinking – 
und eine Prise Wunder ;)

Immer? Alles? 
Nicht alles, aber so viel, dass es bei ihnen wirkt.

 

Unser Engagement.

... ist unsere Referenz. 

Für diese Branchen waren wir aktiv:
Anlagenbau, automotive, Bauindustrie, Beratungen, Chemicals, consumer goods, Dienstleistung, Energieanlagen, FMCG, Food, Gastro, Handel, HealthCare, IT, Kunststoffverarbeitung, Maschinenbau, Metallverarbeitung, Mobilität, Start-Ups und 
NPO – non-profit-organization

Zur einfacheren Recherche nutzen sie die Browser-Suche mit STRG+F

2020

Konzeptentwicklung Gastro-Danach
Produktkosten Optimierung: Over Engineering, Benchmark
Mediation R&D Zusammenarbeit
Optimierung Time-to-Market
R&D Initiative Design-to-Cost, cross-funktional intern + extern
Projekt-Dokumenten-Management: Digitalisierung End-to-End
Reduzierung NCC Kosten: Prozessanalyse und Coaching
End-to-End Strategie zur Optimierung der Servicecenter
Lastenheft-Entwicklung cross-funktional - Agile approach
Quick Check Lieferanten Integration (CMMI)

2020

Verhandlungsführung basierend auf Revers-Kalkulationen 
Win-the-Projekt - Workshop mit Lieferanten
Re-design to cost als RfI-prerequisite-Phase
Leiter Einkauf und Materialwirtschaft - Interimsmanagement 
Verhandlungsdesign kombiniert face-2-face und eBidding
Kostenstruktur-Analyse mit Lieferpartnern für Folgeaufträgen 
Framework Procurement Skills and Competence Management
Skill-Development Europe - Training für Einkäufer
Tier Management und Strategie - Hardware Sourcing 
Messe und Lieferanten-Tag: low-cost-country sourcing 

2010

Re-Design-to-Cost Workshop - cross-funktional
Cooperative International Supplier-Day - VAE
Sourcing Potential-Analyse: nicht genutzte Hebel im Einkauf
Globale Vergabeszenarien Kunststoffteil >2 Milliarden / Jahr
FTL/LTL Fracht-Ausschreibung - CO2 Reduzierung
Wellpappe - eBidding global Tender - Advanced Sourcing
Guideline zur Auftragsvergabe mit Vergleichsfaktoren
eBidding mit Optimierung durch Entscheidungsbedingungen Seafreight Tender - advanced sourcing constraints

2010

Asian-Link : Angebote und Netzwerkbildung für Mandanten
Design-Optimierungsinitiative zur Kostenreduzierung 
Mitarbeiterbewertung und Zielvereinbarung (Werte-Modell)
eAuction Direct Material mit RfX und Risk analysis 
Quality Push durch "Top 10 worse Supplier" Modell
Konzept "die richtige Fertigungsmaschine" beim Lieferanten 
Bedarfsbündelung und Verhandlung für Klienten (Allianzen) 
Ersatzteilbeschaffung für Bahnfahrzeug - 2 statt 12 Monate
Projektvergabe mit Entscheidung durch Scenario Management

2000

Outsourcing zur Reduzierung der Fertigungstiefe inhouse 
Reporting System: Beitrag Verhandlung vs. Designanpassung
 Vertragsmanagement zur Supplier Management Bewertung Portfolio Analyse und Zielvereinbarung  mit Lieferanten
Tool zur dynamischen Marktbeobachtung (EIS Modul)
Interner Preisindex vs. Marktpreis-Index 
International-Purchasing-Office Taiwan
 Mitarbeiterbewertung - Score Card Modell 

2000

Total-Cost  Beschaffungsnebenkosten standardisiert
Werkzeugverschleiß-Planung für perfekten Bestellzeitpunkt 
Revers-Kalkulation für Lieferantenpreise (Plausibilisierung) Standardisierung der payment terms und logistics 
QSLC als Bewertungsmodell Multi-Moment-Lieferantenaudits Verhandlung und Bündelung auf Produkt-/Programm-Ebene 
C-Teile Management extern vergeben (Kanban) 
Verhandlungen auf Basis Bedarfsanalysen plus Forecast 

1990

Bedarfsbündelung auf Materialgruppen-Ebene
Ausschreibung und Neuvergabe werkzeuggebundener Teile 
Einkaufshandbuch - Prozesse, Rollen (All-in-one compendium) Outsourcing Metallverarbeitung
ERP System für Kleinunternehmen - hds.gebert software
Lieferanten-Qualitätsvereinbarungen (incl. Ship-to-Stock) Trennung opperativer : strategischer Einkauf
Supplier Management mit - QKTSZ -Lieferantenbewertung
Einkaufs-Informations-System - hds.gebert software

1990

Qualitätsaspekte für den Einkauf 
Framework Rahmenverträge auf Materialgruppen-Ebene
Versorgungssicherheit durch feste Lieferpartner
Fremdleistungen zum Fixpreis (Polen) - Bauindustrie
Kfm. Leitung Arbeitsgemeinschaft
Kanban für Büromaterial (Rahmenvertrag)
"Einkauferlaubnis" (P2P) reduziert Maverick-Buying 
Materialgruppenplan definiert (sprechender Schlüssel) 

Unsere Chronik.

Erfolgsgeschichten haben immer einen gemeinsamen Nenner: 
das ZUSAMMENSPIEL

damals
hds.gebert

Keynote

Process Follows Software

Was hatte man davon

  • Intuitiv nutzbare Software
  • Geringe Lernkurve
  • Hohe Akzeptanz
  • Stabile Betriebsabläufe
  • Gesicherte Ausgangsprozesse für Start-ups
  • Anpassung und Aktualität kamen professionell mit der nächsten Version - automatisch

 

 

bisher
procurement.services

Keynote

Value Chain Network

Was hatte man davon

  • Professionelles Einkaufen als Dienstleistung
  • Bedarfsbündelung mehrerer Unternehmen zur gemeinsamen Beschaffung
  • Internationale Beschaffungsprojekte auch für kleinere Unternehmen auf der Basis unserer Vernetzung im asiatischen Markt
jetzt
gebert.consulting

Keynote

Zusammenspiel

Was hat man davon

  • Unabhängige Problemerkennung und Beschreibung
  • Agile, crossfunktionale Lösungsentwicklung
    Fokussierte Umsetzung mit 
    best-working-conditions
  • Learning by doing: kontinuierlich verbessertes Zusammenspiel im Wertschöpfungsnetzwerk

für sie, 
für ihre Kunden, 
für unsere Zukunft

Kostenoptimierung 
und Zusammenspiel

Wir wissen aus Erfahrung, dass Kostenoptimierung neben der wirtschaftlichen Notwendigkeit auch die Innovation antreibt und Produkte und Services neu denken lässt. 

Diese kreative Seite der Kostengestaltung nutzen wir, um das neue clevere Zusammenspiel zu organisieren. Das gelingt am bestem im Team, crossfunktional und über die eigenen Tellerränder hinweg. Wir nennen das Wertschöpfungsnetzwerk:
Alle Beteiligten vom Kunden bis zum Lieferanten werden in die Produkt- und Service-Definition eingebunden, ein redesign-to cost als Gemeinschaftsaufgabe oder ein Design-to-X, wobei X für alles Mögliche stehen darf. 

Produktkostenoptimierung ist nur das initiale Motiv. Themen wie Nachhaltigkeit oder digitale Zukunftsfähigkeit werden uns noch intensiver dieses Zusammenspiel abverlangen. Wir müssen also diese Fähigkeiten erkennen, fördern, ausbauen und weiterdenken, viel weiter – Vorsprung schaffen. Wir kennen den nächsten Megatrend nicht und wir wissen nicht welche Wertoptimierung als nächstes verlangt wird. Aber: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – somit ist Vorbereitung alles.

Für uns sind Organisationsentwicklung und Change-Management dann die gleiche Seite der Medaille, wenn es darum geht Menschen und Prozesse zu befähigen die Herausforderungen exzellent zu erfüllen. Kein vorgedachter theoretischer Plan einer Managementberatung oder Strategieberatung, bei dem üblicherweise die Autoren des Plans mit den Umsetzenden streiten, was bei der Implementierung schiefgelaufen ist. 

Das geht besser. Wir nennen es Konzeptentwicklung. Ihr Konzept definieren wir mit den wirksamsten Komponenten und Methoden aus Agile, Scrum, Lean Management und Qualitätsmanagement. Wir schauen nach digitalen Tools die uns ad-hoc und effektiv unterstützen können. Wir schauen auf Wechsel- und Nebenwirkungen zu bestehenden Methoden und Tools, gerade im Bereich Procurement und Supply Chain. 

Alles? Nicht alles, nur was wir wirklich brauchen und das was wirkt. IMPACT zu Neudeutsch. 

Dieser individuelle Bauplan des Zusammenspiels wird direkt ausprobiert: 
-  keine graue Theorie  
-  kein später
-  kein „das geht nicht“  
= MACHEN - JETZT. 
Wir begleiten sie als Berater, als Coach, als Trainer und manchmal auch als Schiedsrichter. 

Warum? 
Weil sie so am Ende einen pragmatischen, erprobten Bauplan des Zusammenspiels haben, einen Blue-Print, ihre Good Practice, ready for … bereit für die nächste Herausforderung. 


Mit uns

gebert.consulting 
0X.net

Ihre Ansprechpartner.





 

 

Harald Gebert 
gebert.consulting - GERMANY NORTH 
Am kurzen Holze 26a, 38102 Wolfenbuettel, Germany 
phone +49 531 48039820 
mobile +49 163 432378 8 
fax +49 531 48039821 
email mail@gebert.consulting 

 


Jürgen Schapper 
gebert.consulting - GERMANY SOUTH 
Friedrich-Rotta-Str. 34/3, 79588 Efringen-Kirchen,
Germany 
phone +49 7628 800 3019 
mobile +49 151 4245 1122 
fax +49 7628 800 8365 
email schapper@gebert.consulting 

 

 

 

Sämtliches hier veröffentlichtes Material unterliegt dem Copyright. 
Weitere Rechte vorbehalten.

© 2021 by gebert.consulting